Gartner ITxpo: IT im größten denkbaren Wandel

Von Montag 9. bis Donnerstag, 13.11. ging in Barcelona das heurige Gartner Symposium mit der ITxpo über die Bühne. Glaubt man den Betonungen der Gartner Analysten selbst, so ist dies eine der wichtigsten Trend-Konferenzen des Jahres und in der Tat haben die Einschätzungen des IT Research Unternehmens durchaus Hand und Fuß.

In der Keynote – wie könnte es anders sein – steht die “Digitale Wirtschaft” (eine ansich sperrige Übersetzung des Begriffs “Digital Business”) natürlich im Mittelpunkt und Peter Sondergaard, Senior Vice President und Head of Research, wartet mit 3 wesentlichen Zukunftsaussagen auf:

  • IT und Geschäftsanwendung haben sowohl grundsolide als auch sehr flexibel zu sein, um mit den sich schneller ändernden Anforderungen an Integrationen, Beziehungen, Kommunikationspfaden, … etc. Schritt halten zu können, die mit dem “Internet der Dinge” und der nahtlosen Verknüpfung von Mensch, Unternehmen und Dingen einher gehen.
  • Jedes Unternehmen ist ein Technologie-StartUp, denn mit dem massiven Einzug von Software in nahezu jedes Geschäftsmodell (Gartner nimmt IT Ausgaben von 1.3Mrd im Jahr 2015 im EMEA Raum an) ergeben sich völlig veränderte Ausgangslagen für sowohl Technologie- als auch Non-Technologie-Unternehmen.
  • In einer digitalisierten Wirtschaft müssen IT-Organisationen ihren Zugang zu Sicherheitsfragen und Risikomanagement grundlegend ändern, denn in einer Welt, in der jeder mit allem und alles mit jedem vernetzt sein kann, sich diese Verbidnungen zu jeder Zeit neu definieren können und durch wesentlich raschere Innovation jederzeit neue Verbindungen entstehen können, bleibt keine Zeit für Vorabminimierung von Risikoszenarien – ja: sind diese nicht einmal vollinhaltlich abgrenzbar. Im Gegenteil, es müssen Risiken bewusst in Kauf genommen und proaktiv gemanaged werden.

Die Pressemitteilung zur Keynote von Peter Sondergaard kann im Gartner Newsroom im Wortlaut nachgelesen werden.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code